Elektromobilität Zug | Elektro-Rallye WAVE begeistert Jung und Alt
Emissionslos und nahezu lautlos fuhren 85 Elektrofahrzeuge vom 8.-16. Juni durch die Schweiz. An den jeweiligen Etappenorten sorgten die 150 Teilnehmer mit ihren Elektro-Flitzern für Begeisterung. Ihre Botschaft: Elektromobilität macht Spass und ist alltagstauglich.
1492
post-template-default,single,single-post,postid-1492,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive

Elektro-Rallye WAVE begeistert Jung und Alt #national

Emissionslos und nahezu lautlos fuhren 85 Elektrofahrzeuge vom 8.-16. Juni durch die Schweiz. An den jeweiligen Etappenorten sorgten die 150 Teilnehmer mit ihren Elektro-Flitzern für Begeisterung. Ihre Botschaft: Elektromobilität macht Spass und ist alltagstauglich.

Die achte WAVE (World Advanced Vehicle Expedition) Trophy Switzerland 2018 ist bereits wieder Geschichte. Die diesjährige Route führte durch mehr als die Hälfe der Schweizer Kantone und machte Zwischenstopps an ca. 40 Orten. Während diesen 1`200 Kilometer überquerten die Fahrzeuge vier Alpenpässe mit einer gesamthaften Höhendifferenz von 8000 Metern. Besondere Aufmerksamkeit konnten das Postauto, der 16-Tonnen-Lastwagen und verschiedene Eigenbauten auf sich ziehen.  Diese Fahrzeuge waren wie alle anderen E-Bikes, E-Motos und E-Autos vollelektrisch unterwegs.

Highlights

Unser Vereinsmitglied Beat Strickler fuhr mit dem Elektromotorrad Energica Ego an der WAVE mit. Seine persönlichen Highlights waren der Kontakt mit der Bevölkerung vor Ort und die vorhandene Kommunikationskraft der Veranstaltung. Mit der WAVE kann gemeinsam eine viel grössere Aufmerksamkeit für die Elektromobilität gewonnen werden, als dies als Einzelfahrer möglich wäre. Nach seiner nunmehr dritten Teilnahme hat Beat festgestellt, dass viele Autos mittlerweile eine grössere Reichweite besitzen und mehr öffentliche Ladepunkte vorhanden sind. Das Netz der Ladestationen muss in die Schweiz jedoch qualitativ und quantitativ verbessert werden. Dabei meint Beat beispielsweise die Bedienerfreundlichkeit oder die Auffindbarkeit.

WAVE in Zug

Am vergangenen Freitag führte die Tour der WAVE von Kreuzlingen nach Zug. Am Nachmittag stellten die Teilnehmer ihre Fahrzeuge an verschiedenen Schulen vor. In Hünenberg durften die Schüler sogar auf einer kurzen Spritztour mitfahren.
Ab 16 Uhr traffen die leidenschaftlichen E-Mobilfahrer auf dem Bundesplatz in Zug ein. Die interessierte Bevölkerung nutzte ihre Chance die E-Mobile genauer unter die Lupe zu nehmen und sich mit den Fahrern über das Erlebte auszutauschen. Unser Verein Elektromobilität Zug war ebenfalls vor Ort und stellte sich als Plattform vor.
Um 18 Uhr ging das WAVE Programm mit einem Networking Event im Restaurant «Five Moods» weiter. Nach Vorträgen zum Thema «Rohstoffe und Energie speichern» wurde der Tag bei einem gemütlichen Abendessen abgerundet.

 

Quellen: WAVE, LuzernerZeitung