fbpx
Elektromobilität Zug | Elektromobilität verstehen: Steckertypen und Ladeinfrastrukturen
In Bezug auf die verschiedenen Steckertypen und Ladeinfrastrukturen für Elektrofahrzeuge liegt nach wie vor viel Unklarheit in der Luft. Unser Vereinsmitglied, Dave Schacher, schafft mit diesem einleitenden Beitrag der Blogserie «Elektromobilität verstehen» Klarheit darüber.
Elektromobilität, E-Ladestation, Elektroauto, Elektromotorrad, emobilzug
2401
post-template-default,single,single-post,postid-2401,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode_grid_1200,footer_responsive_adv,qode-content-sidebar-responsive,qode-theme-ver-11.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive
Grossdrehbohrgerät LB 16

Die Baustelle der Zukunft ist elektrisch

An der Weltleitmesse der Baubranche, der bauma 2019 in München, wurde klar: Die Elektrifizierung hält auch in der Bauwirtschaft Einzug. Alle namhaften Hersteller präsentierten elektrische Varianten ihrer Baumaschinen. Drei Weltneuheiten wurden zusammen mit dem ETH Start-up SUNCAR HK entwickelt und an der Messe erstmals präsentiert. Inzwischen sind die Neuheiten auf ersten Zero Emission Baustellen in Österreich und Norwegen erfolgreich im Einsatz.

Um die Pariser Klimaziele erreichen zu können, müssen sich alle Branchen an der Reduktion von Treibhausgasen beteiligen. Was die Mobilität angeht, liegt der Fokus meist auf dem Strassenverkehr. Der Anteil der Baubranche an den klimawirksamen Emissionen ist jedoch nicht zu unterschätzen. Mobile Maschinen und Geräte, die nicht für den Strassenverkehr bestimmt sind, machen 15% aller Stickoxid- und 5% aller Partikelemissionen der EU aus. Die weltgrösste Baumesse, die bauma 2019 in München, zeigte im Mai, dass sich die Baumaschinenhersteller dieser Verantwortung bewusst sind. Die Baubranche setzt nun, wie die Automobilbranche, vermehrt auf elektrische Antriebe. So stellten alle marktführenden Hersteller an der bauma 2019 kabelgebundene und batteriebetriebene Maschinen aus. 

Seit Anbeginn der Elektrifizierung von Baumaschinen ist ein Start-up der ETH Zürich mit dabei. Im Rahmen eines Studentenprojektes, wurde der weltweit erste batteriebetriebene Elektrobagger mit Li-Ion Technologie entwickelt: der 16 t schwere elektrische TAKEUCHI Bagger TB1140E. Daraus entstand die Firma SUNCAR HK AG, welche im Auftrag der Mutterfirma Huppenkothen Baumaschinen ein ganzes Elektrobagger-Portfolio entwickelte. Es umfasst inzwischen noch zwei weitere batteriebetriebene Elektrobagger-Modelle von TAKEUCHI: den TB216E mit einem Einsatzgewicht von 1,6 t und den 7 t schweren TB260E. Mittlerweile sind über dreissig dieser SUNCAR Elektrobagger mit bis zu 8 Stunden Laufzeit (TB260E) in ganz Europa im Einsatz. 

An der bauma 2019 wurden drei weitere, zusammen mit SUNCAR HK entwickelte, elektrische Baumaschinen vorgestellt. LIEBHERR überraschte die Baubranche mit dem weltweit ersten batteriebetriebenen Grossdrehbohrgerät, dem LB 16 unplugged. Das 55 t schwere Drehbohrgerät weist eine Batterielaufzeit von 10 Stunden auf und kann dadurch während eines ganzen Arbeitstages eingesetzt werden. HITACHI präsentierte die beiden elektrischen Mini- bzw. Kompaktbagger ZE19 und ZE85. Die beiden Elektrobagger können sowohl im Kabel- als auch im Batteriemodus betrieben werden. Ihre Ladezeit beträgt mit den OnBoard-Ladegeräten lediglich eine bzw. zwei Stunden. Mittels optionaler Schnellladetechnologie kann der ZE85 sogar in 45 Minuten voll aufgeladen werden. 

Grossdrehbohrgerät LB 16

Elektrobagger ZE85

Zurzeit werden elektrische Baumaschinen vorwiegend in emissions- oder lärmempfindlichen Gebieten eingesetzt, beispielsweise in geschlossenen Räumen oder in innerstädtischen Quartieren. Das Grossdrehbohrgerät war auf der ersten Local Zero Emission Baustelle im Spezialtiefbau in Bürs Österreich im Einsatz und der Elektrobagger ZE85 auf der Zero Emission Baustelle «Olav Vs gate» in Oslo. Beide Baustellen erhielten beträchtliches mediales Echo aufgrund ihres Pionier-Charakters. Dank den ökologischen, aber auch ökonomischen Vorteilen dürften die elektrischen Baumaschinen ihre Pendants mit Verbrennungsmotor in Zukunft grundsätzlich ablösen. Geringere Lärmemissionen, tiefere Energie- und Wartungskosten im Vergleich mit dieselbetriebenen Maschinen, sowie neue regulatorische Vorgaben werden ausschlaggebend sein. In Oslo wurde bereits entschieden, dass Fossil-Free ein Minimumkriterium bei öffentlichen Ausschreibungen für Baustellen ist. Im autofreien Saas-Fee dürfen dieselbetriebene Baumaschinen nur während 10 Wochen im Jahr eingesetzt werden, batteriebetriebene aber immer. Der Baustromverteiler ist die Energiequelle für die elektrifizierten Baumaschinen. Sie werden über Nacht kostengünstig vor Ort geladen! Heute ist jeder Baukran elektrisch. Morgen jede Baumaschine? Die Zukunft der Baustelle ist elektrisch.

SUNCAR HK AG 

Die SUNCAR HK ist ein Start-up-Unternehmen der ETH Zürich und Tochtergesellschaft der Huppenkothen Baumaschinen (www.huppenkothen.com). Das Entwicklungsbüro besteht aus einem fünfzehnköpfigen Team und ist spezialisiert auf die Elektrifizierung von Baumaschinen, Nutz- sowie Kommunalfahrzeugen. 

Kontakt

Stefan Schneider
Geschäftsführer
stefan.schneider@suncar-hk.com
T +41 44 633 79 49 
Link: https://www.suncar-hk.com/ 

Quellen

Lene Lad Johansen, Oslo Kommune, Omsorgsbygg. Zero-Emission Construction Sites. Abgerufen von https://www.oslo.kommune.no/politics-and-administration/smart-oslo/projects/zero-emission-construction-sites/

KlimaOslo (2019). Emission Free Construction Sites. Abgerufen von https://www.klimaoslo.no/2019/06/20/emissions-free-construction-site/

DNV GL (Germanisch Loyd) (2019). Perspectives on Zero Emission Construction. Abgerufen von https://www.klimaoslo.no/wp-content/uploads/sites/88/2019/06/Perspectives-on-zero-emission-construction.pdf

Oslo kommune, E.D. Nicolaysen (2018). New Procurement Strategy City of Oslo. Abgerufen von http://www.procuraplus.org/fileadmin/user_upload/Activities_files/Events/Oslo_2018/Procura__Seminar_Oslo_2018_-_Oslo_procurement_strategy.pdf

Oslo (2018). Tendering Emission Free Construction Site. Abgerufen von https://ted.europa.eu/TED/notice/udl?uri=TED:NOTICE:430978-2018:TEXT:EN:HTML&WT.mc_id=RSS-Feed&WT.rss_f=Technology+and+Equipment&WT.rss_a=430978-2018&WT.rss_ev=a

Bellona (2018). Zero emission construction sites: The possibilities and barriers of electric construction machinery. Abgerufen von https://network.bellona.org/content/uploads/sites/3/2018/06/ZEC-Report-1.pdf

Urban Future global conference (2018). Making Fossil Free Construction a Reality. Abgerufen von https://www.urban-future.org/2018/12/05/making-fossil-free-construction-a-reality/

Procura (2018). A Guide to Implementing Sustainable Procurement. Abgerufen von http://www.procuraplus.org/fileadmin/user_upload/Manual/Procuraplus_Manual_Third_Edition.pdf

Bundesamt für Energie BFE (2018). Schlussbericht SUNCAR Elektrobagger. Abgerufen von https://www.aramis.admin.ch/Default.aspx?DocumentID=46789&Load=true

Bellona (2017). Bellona gets green light for projects to electrify construction machinery. Abgerufen von https://bellona.org/news/transport/electric-vehicles/2017-12-bellona-gets-green-light-for-project-to-electrify-construction-machinery

European Commission (2016). GPP in Practice. Reducing emissions produced through construction. Abgerufen von https://ec.europa.eu/environment/gpp/pdf/news_alert/Issue67_Case_Study_134_Oslo.pdf

London Government (2014). Cleaner construction machinery for London: A low emission zone for non-road mobile machinery. Abgerufen von https://www.london.gov.uk/sites/default/files/gla_migrate_files_destination/Dust%20and%20Emissions%20SPG%208%20July%202014.pdf

Europäische Kommission (2014). Verringerung der Emissionen, Bürokratieabbau: eine neue Verordnung für nicht für den Straßenverkehr bestimmte Motoren. Abgerufen von http://europa.eu/rapid/press-release_IP-14-1044_de.htm

Gemeinde Saas Fee (1993). Verkehrsreglement Gemeinde Saas-Fee. Abgerufen von https://www.3906.ch/dl.php/de/20071025140643/verkehrsreglement.pdf