fbpx

Faktenblätter

// Infos zu einzelnen Themen der Elektromobilität

Informationen rund um die Themen Batterie, Energieeffizienz, Recycling, Rohstoffe und Umweltverträglichkeit.

streamline-icon-common-file-text-info@600x600

Batterie

In Elektroautos werden grossmehrheitlich sogenannte Lithium-Ionen-Batterien eingesetzt. Sie zeichnen sich u.a. durch sehr schnelle Lade- und Abrufleistung und bleiben deshalb das dominierende Speichermedium der nächsten Jahre. Tesla ist zurzeit Innovationsführer und Taktgeber der Batterie-Entwicklung.

 

Faktenblatt Batterie

Energieeffizienz

Elektroautos verbrauchen im Fahrbetrieb ca. einen Fünftel der Energie eines Benzinautos, obwohl sie zurzeit ca. 10% schwerer als Verbrenner sind (etwa gleich schwer wie Plug-in Hybrid-Autos).

 

Faktenblatt Energieeffizienz

Recycling

Das Recycling von Lithium-Ionen-Batterien steht noch in den Anfängen, da bis jetzt erst geringe Mengen an ausgedienten Batterien angefallen sind. Eine effiziente und wirtschaftlich tragbare Wiedergewinnung der wiederverwendbaren Rohstoffe erfordert grössere Mengen. Diese Entwicklung ist absehbar, kommt aber zeitverzögert.

 

Faktenblatt Recycling

Rohstoffe

Die Hauptbestandteile der in Elektroautos eingesetzten Lithium-Ionen-Batterien sind je nach Zellchemie Lithium, Aluminium, Nickel, Mangan, Eisenphosphat, Graphit sowie Kobalt und somit Materialien, welche in vielen weiteren Anwendungsbereichen vorkommen. Menge und Zusammensetzung variiert je nach Hersteller und Batterie-Generation.

 

Faktenblatt Rohstoffe

Umweltverträglichkeit

Mit Strom betriebene Autos mit Elektromotor und einer Batterie – kurz E-Autos – verursachen über die Lebensdauer weniger CO2–Emissionen als  konventionelle Autos mit Verbrennungsmotor, erst recht dann, wenn sie mit Strom aus erneuerbaren Quellen (Wasser, Sonne, Wind) geladen werden.

 

Faktenblatt Umweltverträglichkeit

Last- und Lademanagement

Durch die steigende Nachfrage nach Fahrzeugen mit einem Stecker (Batterieelektrische Fahrzeuge und Plug-in-Hybride) braucht es vermehrt Ladestationen zu Hause und / oder am Arbeitsplatz. Bei vielen bestehenden Mehrfamilienhäuser und Überbauungen ist der Netzanschluss für das gleichzeiti-ge Laden von mehreren Elektroautos nicht ausgelegt. Damit dieser Anschluss nicht für mehrere 100’000 CHF ausgebaut werden muss, kommt ein kostengünstiges Last- / Lademanagement zum Einsatz, welches die Ladezyklen zeitlich und lastmässig regelt.

 

Faktenblatt Last- und Lademanagement

Newsletter Anmeldung

 

Unser Newsletter informiert Sie laufend über die neusten Events und Entwicklungen.



Mehr Wissen

Hauptsponsoren

Sponsoren